Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 613 mal aufgerufen
 Tech Talk
Seiten 1 | 2
Batman Offline

Dohdespumptracker


Beiträge: 4.064

31.03.2007 20:59
#26 RE: reifenwahl Zitat · Antworten
uf trockenem Grund find ich den Betty gar nich so schlecht. Allerdings klebt er bei Nässe sofort zu.
XCR Mud sind gut für Herbst und Winter. Allerdings sehr schmal und haben wenig Reserven gegen Durchschläge. Grip is aber wirklich gut.
Hab die UST Version davon.



Freiheit für Franken
www.Batwheels.de macht das Radl schön :o)

rex_sl Offline

subamegatoller actionheld


Beiträge: 2.061

31.03.2007 21:16
#27 RE: reifenwahl Zitat · Antworten

ich fahr ja immer ignitor in exception mischung. die sind vom grip hammer und bauen nicht so dick. mag keine breiten reifen. am ht fahr ich immer larsen tt, weil da kommt man nicht auf die gleiche geschwindigkeit wie mitm fully. der xcr mud is vom rollwiederstand auch im sommer einfach der hammer. und der grip is sehr gut. baut nur recht breit und is halt elends teuer.

also kauf alles bis auf conti reifen. also vapor, diesel, explorer usw. die taugen wie die meisten jimmy und king und albert dinger von schwalbe garnix.



Ich kann tolle Schlangen machen !!!!!

support the local penispumpe franken

Batman Offline

Dohdespumptracker


Beiträge: 4.064

31.03.2007 21:24
#28 RE: reifenwahl Zitat · Antworten

Deine XCR Mud bauen breit? Meine sind 2.0er und selbst dafür recht schmal. Gummimischung is halt bockelhart. Auf Fels sind sie nich der Hit und wenn dieser auch noch feucht ist, gehts ab. Richtig harter Sandboden is nich gut. Weicher Boden sind sie aber super.

Als Allroundreifen für nen Tourenfahrer sicher nich schlecht.



Freiheit für Franken
www.Batwheels.de macht das Radl schön :o)

rex_sl Offline

subamegatoller actionheld


Beiträge: 2.061

31.03.2007 22:00
#29 RE: reifenwahl Zitat · Antworten

im gegensatz zu nem 2er maxxis bauen die arg breit. für mich is maxxis halt immer die referenz. weil wennste mal nen 2.4er nobby anschaust, der is so breit wie nen 2.7er maxxis. und wie gesagt. ich verstehe nciht wie man am freerider oder enduro bike so dicke reifen fahren kann. weil für was hab ich ne supergeile teuere federung. da fahr ich lieber 2.0er oder 2.1er maxxis mit mehr druck und lass die federung arbeiten. sonst wird mir das durch federung und wenig druck einfach zu indirekt.

das muss aber jeder selber entscheiden.



Ich kann tolle Schlangen machen !!!!!

support the local penispumpe franken

MasterChris ( Gast )
Beiträge:

01.04.2007 12:45
#30 RE: reifenwahl Zitat · Antworten

also momentan hab ich den schwalbe light albert druf...
der satz war beim bike dabei wie ich es anfang des jahres gekauft hab! den werd ich auch auf alle fälle fahren bis er runter ist

aber fürn gardasee wollt ich schon was gutes kaufen... hab keinen bock mir dort die laune vom reifensatz verderben zu lassen

Batman Offline

Dohdespumptracker


Beiträge: 4.064

01.04.2007 21:39
#31 RE: reifenwahl Zitat · Antworten

Dann nimm den Albert für Touren und fürn Gardasee, wo man ja hautpsächlich auf Steinen rumfährt, würd ich nen Big Betty nehmen. Auf Steinen und trockenem Grund taugt er schon. Vorn in Guey Glue und hinten ORC. Maxxis Minion mit einfacher Karkasse und weicher Mischung vorn und hinten 60a is bestimmt auch nich schlecht.



Freiheit für Franken
www.Batwheels.de macht das Radl schön :o)

Seiten 1 | 2
e.13 DRS »»
 Sprung  

kostenlose counter
Pumptrack,Franken Bier Club, Penispumpe Franken, Freeride Erlagen, Freeride Nürnberg, MTB Touren in Franken, Downhill, Marathon, Freeride, BMX, Specialized, Scott, Penispumpe Franken, Bikepark, Todtnau, Bischofsmais, Bad Wildbad, Ochsenkopf, Knack und Back, Pumptrack bauen, Pumptrack, Pumptrack
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz